BVI-Statistik
14.03.2013

Energiefonds verzeichnen Abflüsse

depositphotos Péter Gudella
Insgesamt hatten Anleger im vergangenen Jahr 103 Milliarden Euro zusätzlich investiert.

Die Fondsbranche startete das Jahr 2013 mit Zuflüssen von rund 21 Milliarden Euro – nach 25 Milliarden Euro im Dezember 2012. Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Energie mussten Abflüsse verkraften, so die aktuellen Zahlen des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI).

Von den 21 Milliarden Euro flossen rund 6,4 Milliarden Euro in Publikumsfonds. Fast 15 Milliarden Euro kamen von institutionellen Anlegern. Aus den insgesamt 13 beim BVI verzeichneten Aktienfonds mit dem Anlageschwerpunkt erneuerbare Energien flossen im Januar 1,1 Millionen Euro ab. Das Fondsvermögen der Assetklasse beträgt insgesamt 23,7 Millionen Euro. 

Anzeige

Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Energiewerte und Rohstoffe verloren im Januar sogar rund 42 Millionen Euro. Das Vermögen der 88 Fonds liegt bei etwa 3,1 Milliarden Euro. 

Anzeige

Zwar fiel der Januar insgesamt schwächer aus als der Dezember, dennoch geht es in der Branche nach Verlusten in den vergangen Jahren wieder bergauf. So erreichte die deutsche Investmentwirtschaft mit 2,04 Billionen Euro zum Jahresende 2012 einen neuen Höchststand. Insgesamt hatten Anleger im vergangenen Jahr 103 Milliarden Euro zusätzlich investiert. 

Angesichts niedriger Zinsen und schwacher Renditen von Staatsanleihen gewinnen Fonds wieder an Attraktivität. Gerade von sachwertorientierten Fonds, wie offene Immobilienfonds, erhoffen sich Anleger den Schutz vor Inflation.

 
TG
Keywords:
BVI | Energiefonds
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen