BMWi-Studie
20.02.2013

Energieziele erreichbar

Siemens
Die EU-Richtlinie, die derzeit der Glühlampe ein Ende bereitet, betrifft auch Straßenlampen.

Deutschland kann die EU-Ziele zur Energieeffizienz erreichen. Das zeigt eine neue Studie des Bundeswirtschaftsministeriums. Aus der Wirtschaft kommt allerdings Kritik.

Die EU-Energieeffizienzrichtlinie vom Dezember 2012 verpflichtet die Mitgliedsstaaten jährlich 1,5 Prozent des Endenergieabsatzes bis zum Jahr 2020 einzusparen. 

Anzeige

Würden alle geplanten und bereits vorhandenen politischen Energiesparmaßnahmen durchgeführt, kann Deutschland das Ziel sogar übererfüllen. Das zeigt ein neues Gutachten im Auftrag des BMWi, unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt. „Das Gutachten zeigt, dass Deutschland bereits umfangreiche wirksame Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz ergriffen hat“, kommentiert Wirtschaftsminister Philipp Rösler. Er selbst hatte sich lange gegen verpflichtende EU-Effizienzziele gewehrt und mit seinem Kollegen, Bundesumweltminister Peter Altmaier, darum gerungen. 

Anzeige

Kritik aus der Wirtschaft

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff) stellt das Ergebnis der Studie in Frage. Die Anrechnung aller Maßnahmen sei mit den Anforderungen der EU-Richtlinie wahrscheinlich nicht zu vereinbaren. Zudem würden nicht alle angesprochenen Punkte einen zusätzlichen Beitrag zur Energieeinsparung leisten. Insbesondere die Anrechnung sogenannter preisbildender Maßnahmen, wie Netzentgelte, EEG und LKW-Maut, die nicht der Einsparung von Energie dienten, kritisierte der geschäftsführende Vorstand der Deneff Christian Noll: „Deutschland ist zwar auf einem guten, aber höchstens auf halbem Weg.“ Das gelte sowohl für die EU-Ziele, als auch für die selbst gesteckte Messlatte aus dem Energiekonzept.

In der Studie wurden 50 von der Regierung geplante Einergieeinsparmaßnahmen unter die Lupe genommen. Darunter etwa die Förderung der Gebäudesanierung, Energieberatung und die Energie- und Stromsteuer.

Redaktion
Keywords:
Energieeffizienz | Studie | BMWi | Philipp Rösler
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen