Offshore-Windenergie
04.09.2013

Erfolg für Siemens im Vestas-Land

Siemens
Offshore-Windpark Anholt vor der dänischen Halbinsel Jütland

Vor der Halbinsel Jütland ging der größte dänische Offshore-Windpark ans Netz. Die Turbinen für das 400-Megawatt-Projekt kommen aus Deutschland.

Dänemark hat sein größtes Windkraftprojekt, den Offshore-Windpark Anholt 20 Kilometer nordöstlich der Halbinsel Jütland, offiziell eingeweiht. Siemens lieferte und installierte dafür 111 Turbinen mit je 3,6 Megawatt. Mit weniger als neun Monaten Bauzeit blieben die Münchner im Zeitplan, betonte Markus Tacke, seit kurzem Chef der Siemens Windsparte. 

Anzeige

Mit den insgesamt 400 Megawatt Leistung lassen sich 400.000 Haushalte mit Strom versorgen. Eigentümer sind der dänische Energieversorger Dong Energy sowie zwei Pensionsfonds. Zusammen mit Dong übernimmt der Münchner Industriekonzern den Service der Anlage für die nächsten fünf Jahre. 

Anzeige

Offshore-Strategie

Siemens blickt beim Thema Offshore-Windkraft auf zwei erfolgreiche Monate zurück. Im Juli und August gingen vor der Küste Großbritanniens drei Windprojekte ans Netz, darunter der weltweit größte Offshore-Windpark London Array mit einer Leistung von 630 Megawatt. Auf 108 Megawatt kommt der vor wenigen Tagen eröffnete Windpark Riffgat vor der Küste Borkums. 

Siemens habe damit bereits über 3.900 Megawatt auf hoher See errichtet, sagte Windchef Tacke. „Wir machen erhebliche Fortschritte bei der Industrialisierung der Offshore-Windenergie.“

Dänemark bleibt für Siemens ein vielversprechender Markt. Einschließlich Anholt hat Siemens im Heimatland des dänischen Windenergieriesen Vestas bereits neun Offshore-Windkraftwerke mit über 1.000 Megawatt aufgebaut. Bis 2020 will die Regierung in Kopenhagen rund die Hälfte des dänischen Strombedarfs aus Windenergie decken; 2012 lag der Anteil bereits 30 Prozent.

Redaktion
Keywords:
Siemens | Dong | Dänemark | Windenergie | Offshore-Windenergie | Markus Tacke
Ressorts:
Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen