Technologie
07.12.2012

Europäische Union stoppt CCS

Die umstrittene Speicherung von Kohlendioxid steht europaweit vor dem Aus. Nun soll mehr Geld in die Förderung von Ökostrom fließen.

Die Europäische Union stoppt die geplante Förderung von Projekten zur unterirdischen Speicherung von CO2 (Carbon Capture and Storage, CCS) in diesem Jahr. „Mehr als 1,5 Milliarden Euro an EU-Fördergeldern für CCS-Projekte werden nun an andere Erneuerbare-Energien-Programme umgeleitet, sagte der britische Europaabgeordnete Chris Davies gestern in Brüssel. Anlass für den Stopp war offenbar die Ankündigung des Stahlunternehmens Arcelormittal, das geplante CCS-Projekt in der französischen Stadt Florange nicht umzusetzen.

Anzeige

Anzeige

Schon 2011 hatte Vattenfall nach Bürgerprotesten ein Projekt in Jänschwalde in der Niederlausitz abgesagt. Damit gibt es jetzt in Deutschland und Frankreich keine CCS-Projekte mehr. „Nun muss eine Strategie zum Abbau der Kohlekraftwerke entwickelt werden, denn klimafreundliche Kohlekraftwerke gibt es nicht“, kommentiert der Grünen-Abgeordnete Hans-Josef Fell.

Redaktion
Keywords:
CCS | Vattenfall
Ressorts:
Technology

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen