Personalie
24.05.2012

Ex-Bundestagsabgeordnete verlässt HSE Vorstand

Die frühere Grünen-Bundestagsabgeordnete Christine Scheel räumt zum 31. Mai ihren Vorstandsposten beim Darmstädter Energieversorger HSE, nach nur vier Monaten im Amt.

Die frühere Grünen-Bundestagsabgeordnete Christine Scheel räumt zum 31. Mai ihren Vorstandsposten beim Darmstädter Energieversorger HSE, nach nur vier Monaten im Amt. Mit ihr wird auch Vorstandskollege Holger Mayer gehen. Bei beiden bestehe laut Unternehmen eine „einvernehmliche Lösung“.

Anzeige

Hintergrund der Trennung ist ein Richtungsstreit innerhalb des Unternehmens, der bereits kurz nach ihrem Amtsantritt am 1. Februar 2012 begonnen hatte. Damals kritisierte Scheel den HSE-Hauptanteilseigner Darmstadt, der seine Anteile an dem Unternehmen von rund 53 Prozent auf über 90 Prozent erhöht hatte. Ein finanzkräftigerer Partner wie der Stromversorger EnBW wäre ihr damals lieber gewesen. Nach einem angedrohten Rücktritt folgte daraus ein heftiger Konflikt mit dem Grünen-Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden Jochen Partsch.

Anzeige

Laut Vertrag hätte die 55-Jährige dem Unternehmen bis Ende Januar 2015 vorgestanden. Andreas Niedermaier, Vorstand für Personal und Regulierte Technik, wird die Geschäftsbereiche der beiden ausscheidenden Vorstandsmitglieder zunächst kommissarisch übernehmen.

Redaktion
Keywords:
Personalie | Energie | Energiemanager
Ressorts:
Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen