Personalie
09.01.2013

Ex-Nordex-Chef zu Vestas

Spektakulärer Wechsel in der Windbranche: Der ehemalige Chef des Turbinenbauers Nordex, Thomas Richterich, wechselt zum Konkurrenten Vestas. Richterich löst zunächst übergangsweise Wolfgang Schmitz als Europachef von Vestas ab.

Der weltgrößte Turbinenbauer Vestas steckt in der Krise und und ordnet sein Europageschäft neu. Neben Europachef Wolfgang Schmitz verlässt auch Udo Noebel, Managing Director Vestas Deutschland, das Unternehmen. „Die derzeitige Situation in der Windindustrie und in den globalen Märkten erfordert es, dass Vestas einen anderen strategischen Ansatz für den sehr wichtigen zentraleuropäischen Markt verfolgt. Wir sind überzeugt, dass diese Neuausrichtung Vestas Central Europe zu einer noch wettbewerbsfähigeren Geschäftseinheit werden lässt“, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Anzeige

Anzeige

er weltgrößte Turbinenbauer Vestas steckt in der Krise und und ordnet sein Europageschäft neu. Neben Europachef Wolfgang Schmitz verlässt auch Udo Noebel, Managing Director Vestas Deutschland, das Unternehmen. „Die derzeitige Situation in der Windindustrie und in den globalen Märkten erfordert es, dass Vestas einen anderen strategischen Ansatz für den sehr wichtigen zentraleuropäischen Markt verfolgt. Wir sind überzeugt, dass diese Neuausrichtung Vestas Central Europe zu einer noch wettbewerbsfähigeren Geschäftseinheit werden lässt“, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Thomas Richterich, der bis zum Jahr 2012 an der Spitze von Nordex stand, soll das Europageschäft von Vestas zunächst in einer Übergangsphase führen.

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
Vestas | Windenergie | Nordex | Thomas Richterich | Wolgang Schmitz
Ressorts:
Markets | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen