Unternehmen
08.09.2016

GE sticht Siemens aus

Foto: Vattenfall
Läuft bald mit Turbinen von GE: Steinkohlekraftwerk Hamburg-Wedel von Vattenfall.

US-Konzern gewinnt Revisionsauftrag für Siemens-Turbinen im Vattenfall-Kraftwerk Hamburg-Wedel.

 

Anzeige

Die Elektrogiganten Siemens und General Electric (GE) ringen um die weltweite Marktführerschaft. In Deutschland, der Heimat von Siemens, kann GE jetzt einen symbolträchtigen Etappensieg verbuchen, wie bizz energy aus Unternehmenskreisen erfuhr: Der US-Konzern gewann die Ausschreibung von Vattenfall für die Revision der beiden Dampfturbinen im Steinkohlekraftwerk Hamburg-Wedel – obwohl die Turbinen einst von Siemens gebaut und jahrzehntelang gewartet wurden. Möglich wurde der Coup, weil GE 2015 die im Turbinengeschäft starke Energiesparte des französischen Alstom-Konzerns übernommen hatte. „Bei der Entscheidung für GE gaben technische und kommerzielle Gründe den Ausschlag“, sagt Vattenfall-Betriebsleiter Markus Wonka im Gespräch mit bizz energy.

Anzeige

Die Revision für die Jahre 2017 und 2018 hat nach GE-Angaben einen Auftragswert „im einstelligen Millionen-Euro-Bereich“. Konkret geht es um die beiden Dampfturbinen des 270-Megatwatt-Kohlekraftwerks von Vattenfall, das als KWK-Anlage das Hamburger Fernwärmenetz versorgt. Zur Revision gehört die Instandhaltung und beispielsweise auch der Austausch einzelner Dichtungen und Schaufeln.

Revisionen und andere Dienstleistungen im Power-Service-Markt für Gas- und Kohlekraftwerke gelten als besonders lukrativ. Das Marktvolumen allein in Deutschland liegt 2016 laut GE voraussichtlich bei 900 Millionen Euro; in ganz Europa sogar bei 7,8 Milliarden Euro. Die Renditen sind durchweg höher als im Kraftwerksneubau, der in Deutschland ohnehin fast zum Erliegen gekommen ist.

Joachim Müller-Soares
Keywords:
GE | Siemens | Dampfturbinen | Vattenfall | Kohlekraftwerk
Ressorts:
Markets

Kommentare

Ausschreibung gewonnen? Interessant, dass Wonka bis 2014 noch für den Alstrom-Konzern tätig war...

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen