Der US-Konzern General Electric (GE) will Siemens und Mitsubishi Heavy Industries (MHI) mit einem verbesserten Angebot ausstechen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. GE-Manager seien am Donnerstag mit Vertretern von Regierung und Gewerkschaften in Frankreich verabredet.

„Das Angebot wird natürlich nachgebessert“, sagte ein Insider Reuters. Ein weiterer Insider gab an, die verschiedenen Angebote werden ein Expertenkomitee und die Regierung bewerten, bevor spätestens am Montag der Alstom-Verwaltungsrat darüber entscheide.

Siemens hatte erst vor kurzem gemeinsam mit MHI eine neuen Übernahmeplan gefasst. Demnach wollen die Münchner Alstoms  Gasturbinen-Geschäft übernehmen und die Japaner bis zu zehn Prozent an Alstom erwerben. In diesem Umfang könnte sich auch der französische Staat beteiligen.