Energiemarkt
10.01.2013

Geburtsurkunde für Ökostrom

Foto: Alpha Ventus/Jan Oelker

Wer Strom aus erneuerbaren Energien produziert, darf diese Eigenschaft vermarkten – aber nur ein einziges Mal. Herkunftsnachweise beim Umweltbundesamt sollten künftig den Verbraucher besser informieren.

Das neue Herkunftsnachweisregister für Ökostrom (HKNR) beim Umweltbundesamt (UBA) in Dessau hat seinen Betrieb aufgenommen. Deutschland setzt damit eine EU-Vorgabe für mehr Verbraucherschutz im Strommarkt um. Das UBA bestätigt mit den Nachweisen, dass Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt wurde. Für die Verbraucher soll dadurch mehr Klarheit herrschen. 

Anzeige

Das Ökostromregister überwacht die Vermarktung dieses Stroms und soll mit den Herkunftsnachweisen eine Doppelvermarktung ausschließen. Für jede Megawattstunde Ökostrom erhält der Erzeuger genau einen Herkunftsnachweis. Dieses elektronische Dokument wird nach der Lieferung des Stroms an den Verbraucher für die Stromkennzeichnung verwendet und nach einmaliger Nutzung entwertet. 

Anzeige

Erzeuger von Ökostrom müssen sich und ihre Anlagen beim HKNR registrieren, wenn sie den Strom direkt und mit Herkunftsnachweisen vermarkten wollen. Dadurch verzichten sie auf eine fixe Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz. 

Die Registrierung ist kein Qualitätssiegel

Der Herkunftsnachweis für Ökostrom funktioniert wie eine Geburtsurkunde, ist aber kein Qualitätssiegel, betont das UBA. Bis Ende 2012 war die Zertifizierung von Ökostrom freiwillig. Es gab unterschiedliche Systeme wie beispielsweise das Renewable Energy Certificate System, oder kurz RECS. Kontrolliert wurde das bisherige System vom Öko-Institut in Freiburg.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
UBA | Umweltbundesamt | Ökostromvermarktung | HKNR
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen