Internationale Presseschau
14.11.2013

Google und KKR investieren 400 Millionen in Solarparks

Sechs Solarparks wollen Private Equity-Firma KKR und Internetgigant Google in den USA bauen und dafür 400 Millionen Euro investieren.

Google und die Investmentfirma Kohlberg Kravis Roberts (KKR) wollen zusammen 400 Millionen US-Dollar in den Bau von sechs Solarparks in den US-Staaten Kalifornien und Nevada investieren, schreibt das Wall Street Journal. Google steuert demnach 80 Millionen zu diesem Deal bei. Eine Bestätigung für die Zusammenarbeit stehe laut dem US-Blatt allerdings noch aus.

Anzeige

Die Solarparks soll erneut der Projektierer Recurrent Energy, ein Tochterunternehmen des japanischen Technikriesen Sharp, bauen und betreiben. Die Parks sollen mit insgesamt 106 Megawatt Leistung etwa 17.000 Haushalte mit sauberen Strom beliefern. Bereits 2011 arbeiteten die drei Unternehmen zusammen, um vier Parks südlich der kalifornischen Hauptstadt Sacramento zu bauen und zu betreiben. 

Anzeige

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Lesen Sie jeden Tag exklusiv ausgewählte Beiträge aus der internationalen Presse bei BIZZ energy today.

Redaktion
Keywords:
Solarenergie | Google | Recurrent Energy | Sharp | KKR | USA
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen