Finanzierung
10.04.2019

Green Bonds bei Finanzinstituten in Mode

Foto: iStock
Green Bonds erhalten immer mehr Aufmerksamkeit. Der Markt muss aber noch reifen.

Grüne Anleihen werden in Zukunft eine wesentliche Rolle bei der Refinanzierung von Finanzinstituten spielen – so das Ergebnis einer Umfrage. Es gibt aber noch große Defizite.

Green Bonds werden als Megatrend im Finanzwesen gehandelt. Finanzinstitute sehen jedoch noch große Defizite im Bereich dieser grünen Anleihen. Das zeigt die aktuelle Umfrage der niederländischen Unternehmensberatung Bearingpoint unter Experten, die in Finanzinstituten des deutschsprachigen Raums arbeiten. 

Anzeige

„Die Ergebnisse des Green Bond Survey 2019 zeigen, dass in den befragten Finanzinstituten durchaus strukturelle Herausforderungen und Defizite vorliegen. In den kommenden Jahren werden kosteneffiziente Lösungen benötigt, um die hohe Nachfrage der Investoren bedienen zu können“, sagt Stefan Schütt, Partner bei Bearingpoint.

Anzeige

Produkten und Dienstleistungen fehlt Nachhaltigkeit

Nur 39 Prozent der Befragten stimmen der Aussage uneingeschränkt zu, dass nachhaltige Posten in den bestandsführenden Systemen problemlos aufzufinden sind. Hinzu kommt, dass etwas mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Experten angeben, dass das heutige Produkt- und Serviceangebot des eigenen Instituts nicht die Voraussetzungen für zukünftige grüne Emissionen erfüllt.

Warum entscheiden sich dann immer mehr Finanzinstitute für die Ausgabe von Green Bonds? Hierbei stellt die große Mehrheit der Teilnehmer externe Faktoren wie Investorennachfragen (83 Prozent), Diversifikationsaspekte (83 Prozent) sowie Marketinggesichtspunkte (61 Prozent) einer solchen Emission heraus. 78 Prozent der Teilnehmer sehen die grünen Anleihen sogar als einen elementaren Bestandteil der firmenweiten Nachhaltigkeitsstrategie und der sozialen Verantwortung des eigenen Unternehmens gegenüber der Gesellschaft.

Green Bonds für den Refinanzierungsmix

„Mit jährlich zweistelligen Wachstumsraten hat sich der Markt für nachhaltige Finanzanlagen von einem Nischenphänomen zu einem massentauglichen Investmentmarkt entwickelt. Insbesondere das Segment der Green Bonds wächst seit Jahren überproportional“, sagt Marc von Scheliha, Verantwortlicher für den Bereich nachhaltige Finanzierung bei Bearingpoint. 89 Prozent der Befragten sind daher davon überzeugt, dass die grünen Anleihen zukünftig ein wesentlicher Bestandteil des Refinanzierungsmixes des eigenen Instituts sein werden. Außerdem bestätigten 78 Prozent, dass die Finanzinstitute dabei auch die erhöhte Komplexität beim Ausgabeprozess im Vergleich zu konventionellen Bonds in Kauf nehmen.

Lesen Sie auch: EU-Bank will globale Standards für Green Bonds setzen

Carsten Kloth
Keywords:
Green Bonds | grüne Anleihen
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen