Windenergie
20.03.2013

Großauftrag für Siemens in Kanada

Siemens
Die 124 Siemens Windturbinen für Kanada hat eine Leistung von je 2,3 Megawatt.

Siemens Energy liefert 124 Windturbinen nach Ontario. Auftraggeber ist unter anderem der südkoreanische Mischkonzern Samsung, der in der kanadischen Provinz ambitionierte Ziele verfolgt.

Im sogenannten South Kent Energy-Projekt soll bis Frühjahr 2014 ein Windpark mit einer Leistung von 270 Megawatt entstehen. Auftraggeber sind der US-Wind-Projektierer Pattern sowie Samsung Renewable Energy. Der südkoreanische Mischkonzern Samsung möchte in Ontario zusammen mit Partnern insgesamt knapp 5,5 Milliarden Euro in den Ausbau der erneuerbaren Energien investieren. Geplant sind Anlagen mit einer Leistung von 2,5 Gigawatt.

Anzeige

Produziert werden die Siemens-Turbinen in Nordamerika. Die Maschinenhäuser kommen dabei vom US-amerikanischen Standort Hutchinson, die Rotorblätter aus dem Werk im kanadischen Tillsonburg. „Dieser Auftrag bestätigt unser Engagement für unsere nordamerikanischen Fabriken", sagte Felix Ferlemann, CEO der Division Wind Power von Siemens Energy. Mit 6,5 Gigawatt installierter Leistung ist Kanada laut dortigem Windverband der neuntgrößte Windproduzent der Welt. 

Anzeige

 
Daniel Seeger
Keywords:
Siemens | Kanada | Ontario | Samsung | Felix Ferlemann
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen