Internationale Presseschau
26.09.2014

Großbritannien will energieintensive Industrie entlasten

Die britische Regierung plant eine Deckelung der Energiekosten für bestimmte Industriezweige.

Großbritannien will seine energieintensive Industrie vor zu hohen Stromkosten schützen. Die Energiekosten bestimmter Industriezweige sollen laut Regierungsplänen gedeckelt werden, meldet die Nachrichtenagentur Reuters.

Anzeige

So könnten Unternehmen von einem Anstieg von Energiekosten zu 50 bis 100 Prozent ausgenommen werden.

Der Deckel ist Teil einer Reihe von geplanten Strommarkt-Reformen der britischen Regierung und soll etwa für die Stahl-, Zement und Papierindustrie gelten. Für private Haushalte und Firmen anderer Industriezweige könnten diese einen Anstieg der Energiekosten bedeuten.

Anzeige

Lesen Sie jeden Tag exklusiv ausgewählte Beiträge aus der internationalen Presse bei BIZZ energy today.

Redaktion
Keywords:
Großbritannien | energieintensive Industrie | Strompreis | Energiekosten
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen