Internationale Presseschau
28.06.2013

Halbe Milliarde für Erneuerbare

Die britische Infrastructure Group bietet einen neuen grünen Fonds an. Das Unternehmen will insgesamt 460 Millionen Euro in Wind- und Solarparks investieren. Es ist die bislang größte Erstemission eines Fonds für erneuerbare Energien in Großbritannien.

Das Unternehmen mit Sitz im Steuerparadies Guernsey will mit dem Geld Wind- und Solarparks in England, Irland und Frankreich kaufen, berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg. Die geplante Gesamtleistung der Anlagen liegt laut offizieller Angaben bei 276 Megawatt. Bis Ende Juli will die Infrastructure Group das Geld eingesammelt haben. Das Fonds-Management wird Infrared Capital Partners übernehmen. Das Unternehmen hat insgesamt 14 Infrastrukturfonds mit einem Volumen von 4,5 Milliarden Euro im Portfolio.

Anzeige

Anzeige

Seit die britische Regierung Einspeisetarife für erneuerbare Energien eingeführt hat, ist das Interesse von Investoren gestiegen. Mit den Anlagen läßt sich laut Bloomberg eine etwa drei Mal so hohe Rendite erzielen wie mit Staatsanleihen. Bereits zu Jahresbeginn hatte die Greencoat UK Wind einen Fonds mit einem Volumen von 300 Millionen Euro am Markt platziert. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

 

 

Karsten WIedemann
Keywords:
Großbritannien | Infrastructure Group | Fonds | erneuerbare Energien | International | Projektfinanzierung
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen