Die Abgabe für Strom wird von 7,50 Euro auf durchschnittlich 9,30 Euro pro Megawattstunde rückwirkend zum 1. Januar 2013 angehoben, so die Behörde. Damit soll für die kommenden sechs Monate die Auszahlung garantierter Preise für Ökostromproduzenten gesichert werden. 

Wie andere europäische Staaten hat auch Griechenland einen Einspeisetarif für erneuerbare Energien, der den Anbietern für ihren Strom Sätze über dem Marktpreis garantiert. Griechenland steckt seit 2009 in einer tiefen Wirtschaftskrise. 

Diesen Artikel finden Sie in unserer Internationalen Presseschau.

 

(depositphotos)