Internationale Presseschau
10.06.2013

Hollande fürchtet um seinen Weinexport

Présidence de la République
Frankreich Präsident Francois Hollande neben dem japanischen Kaiser Akihito

Der Handelskonflikt zwischen der EU und China steht vor einer Eskalation. Peking droht mit Strafzöllen für europäischen Wein. Das ruft Frankreichs Präsident Francois Hollande auf den Plan.

Vor wenigen Tagen verhängte die EU-Kommission Strafzölle auf chinesische Solarprodukte. Die Reaktion aus China folgt auf dem Fuße: Die Regierung in Peking hat ein Verfahren gegen die europäische Weinwirtschaft eingeleitet. Frankreichs Präsident Francois Hollande sieht die Gefahr für sein wichtiges Exportprodukt und forderte nun die Rückkehr an den Verhandlungstisch, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. 

Anzeige

„Wir müssen unsere Handelsprobleme mit China über Gespräche lösen“, mahnte Hollande am Wochenende auf einem Wirtschaftsforum in Japan. Gemeinsam mit China müssten Regeln, Prinzipien und neue Felder für Kooperationen erarbeitet werden. Dabei dürfe kein Land gegenüber dem anderen bevorzugt werden. 

Anzeige

Autoindustrie warnt

Im Jahr 2012 wurden laut Reuters Weine im Wert von 750 Millionen Euro aus der Europäischen Union nach China exportiert, über die Hälfte davon aus Frankreich. China wiederum lieferte 2011 Solarprodukte im Wert von über 20 Milliarden Euro in die EU – ist insofern von Strafzöllen in einem deutlich größeren Umfang betroffen. Doch das Größenverhältnis könnte sich bald angleichen: Denn der europäische Automobilverband warnt vor möglichen chinesischen Strafzöllen für die Oberklassemodelle. Allein die deutsche Autoindustrie exportiert Kraftfahrzeuge und Zubehör im Wert von fast 20 Milliarden Euro nach China. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

 

Redaktion
Keywords:
Francois Hollande | Frankreich | China | Solarstreit | Wein | Photovoltaik
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen