Der Streit um die Leitmesse der Windbranche zwischen Husum und Hamburg ist nach Jahren beigelegt. Die Husumer Messegesellschaft verzichtet schon ab dem kommenden Jahr darauf, die Husum Wind zu veranstalten. Die Messe zieht stattdessen nach Hamburg um, wie der NDR berichtet. Husum verliert damit nach 25 Jahren die Leitmesse der Windbranche.

Als Ausgleich soll in Husum ab dem Jahr 2015 eine kleinere Offshore-Windmesse stattfinden. Zudem erhält die Messegesellschaft eine Entschädigung. Eine schriftliche Fixierung der Einigung steht noch aus. Nach Angaben der Kieler Landesregierung soll dies bis zum Sommer erfolgen.

Der Streit um die Messe war bis in die Landesregierungen beider Länder vorgedrungen. Die Landesregierung in Kiel hatte den Hamburger Hafenbetrieben untersagt, Hafenschlick vor der Küste Schleswig-Holsteins zu verklappen. Nun soll dies wieder möglich sein.