Windenergie
29.04.2013

Husum verliert Windmesse

Nach langem Hin und Her haben sich die Standorte Husum und Hamburg geeinigt. Die weltweit größte Windmesse zieht in die Hansestadt. Husum bekommt als Ausgleich eine kleinere Windkraftschau.

Der Streit um die Leitmesse der Windbranche zwischen Husum und Hamburg ist nach Jahren beigelegt. Die Husumer Messegesellschaft verzichtet schon ab dem kommenden Jahr darauf, die Husum Wind zu veranstalten. Die Messe zieht stattdessen nach Hamburg um, wie der NDR berichtet. Husum verliert damit nach 25 Jahren die Leitmesse der Windbranche.

Anzeige

Als Ausgleich soll in Husum ab dem Jahr 2015 eine kleinere Offshore-Windmesse stattfinden. Zudem erhält die Messegesellschaft eine Entschädigung. Eine schriftliche Fixierung der Einigung steht noch aus. Nach Angaben der Kieler Landesregierung soll dies bis zum Sommer erfolgen.

Anzeige

Der Streit um die Messe war bis in die Landesregierungen beider Länder vorgedrungen. Die Landesregierung in Kiel hatte den Hamburger Hafenbetrieben untersagt, Hafenschlick vor der Küste Schleswig-Holsteins zu verklappen. Nun soll dies wieder möglich sein.

Karsten Wiedemann
Keywords:
Husum | Windenergie | Hamburg | Windmesse
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen