UN-Klimaverhandlungen
24.08.2015

Indonesien und Brasilien kündigen für Oktober nationale Klimaschutzziele an

foto: Flick, CC, Guy Gorek

Insgesamt hat bisher weniger als ein Drittel aller UN-Mitgliedsländer im Vorfeld der Weltklimaverhandlungen konkrete Zahlen zur nationalen CO2-Reduktion vorgelegt.

 

Anzeige

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff und der indonesische Präsident Joko Widodo haben im Vorfeld der Weltklimaverhandlungen in Paris angekündigt, bis zum ersten Oktober ihre nationalen Klimaschutzziele zu veröffentlichen. Die Regierung wolle „vorsichtig über Versprechen nachdenken“, zitiert das New Yorker Wall Street Journal Nur Masripatin, Klimachef im indonesischen Energieministerium. 

Indonesien trägt rund einen Prozentpunkt zu den weltweiten CO2-Emissionen bei; Brasilien sechs Prozentpunkte (Stand: 2012). 

Anzeige

Insgesamt hat erst knapp ein Drittel der insgesamt 200 Länder weltweit nationale CO2-Einsparziele veröffentlicht – darunter die Hauptemittenten: China, die Vereinigten Staaten und die Europäische Union,. 

Indien will nach einem Bericht des Wall Street Journal bis September nachziehen und seine Ziele verkünden. 

 

 

 

Jana Kugoth
Keywords:
UN-Klimakonferenz | Indien | Indonesien | China | Brasilien | USA | EU | Klimaschutzziele | CO2-Emissionen
Ressorts:
Governance | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen