Solarbranche
23.05.2012

Inventux meldet Insolvenz an

Inventux Technologies AG
Gehen bei Inventux die Lichter bald ganz aus?

Nach Q-Cells, Solon und Sovello meldet mit Inventux ein weiterer Hersteller von Solarmodulen Zahlungsunfähigkeit an. Wirtschaftsprofessor Ulrich Blum schlägt einen Ausweg aus der Misere vor: Die Branche und ihre Zulieferer sollen sich zu einer Deutschen Solar AG zusammenschließen.

Die Pleitewelle in der Solarindustrie rollt weiter. Gestern verkündete auch Inventux Technologies aus Berlin, dass die Firma bereits Ende vergangener Woche einen Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht in Charlottenburg eingereicht habe. Der Berliner Rechtsanwalt Rolf Rattunde soll als vorläufiger Insolvenzverwalter das Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern fortführen und nach Investoren suchen. Für die nächsten Tage sind bereits Gespräche mit Interessenten geplant, Aufträge würden derzeit weiter bearbeitet. Das Unternehmen stellt siliziumbasierte Dünnschicht-Solarmodule her, die sogenannte zweite Generation von Photovoltaikmodulen. „Die Preise im Solarmarkt sind zurzeit so niedrig, dass eine betriebswirtschaftlich sinnvolle Preisgestaltung nicht mehr gegeben ist“, erklärte Rattunde.

Anzeige

Anzeige

Indes schlägt Wirtschaftsprofessor Ulrich Blum von der Universität Halle-Wittenberg einen Solarverbund vor: Es liefe darauf hinaus, „dass wir eine Art Deutsche Solar AG benötigen, meinetwegen unter dem Dach eines strategischen Führers wie Bosch“, sagt Blum gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Blum war sieben Jahre Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle, bevor er im vergangenen Jahr zurücktrat. In der bisherigen Kleinteiligkeit hätten Solarindustrie und Zulieferbetriebe nur eine geringe Überlebenschance.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Energiepolitik | Photovoltaik
Ressorts:
Finance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen