Energieeffizienz
13.11.2014

IW Köln begrüßt Pläne zur Gebäudesanierung

IW Köln

Ökonom Henger sieht Pläne von Bundeswirtschaftsminister Gabriel als Schritt in die richtige Richtung.

Ralph Henger, Immobilienökonom am IW in Köln, begrüßte gegenüber BIZZ energy today die geplanten Förderungen im Bereich der energetischen Gebäudesanierung: „Insbesondere die steuerliche Absetzbarkeit energiesparender Sanierungsmaßnahmen wäre ein wirkungsvolles Instrument, um in Deutschland die Energieeffizienz zu steigern.“ Henger zeigte sich zuversichtlich, dass die steuerliche Förderung jetzt doch kommen werde. Im Juli war ein vom Bund vorlegtes Gesetz im Bundesrat gescheitert.

Anzeige

Anzeige

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will für Gewerbe, Industrie und private Haushalte neue Anreize bei der energetischen Gebäudesanierung schaffen. Das geht aus dem Entwurf des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) hervor. Von 2015 bis 2019 soll eine Milliarde Euro jährlich in die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung fließen, das „Gebäudesanierungsprogramm um 200 Millionen Euro auf künftig 2 Milliarden Euro jährlich ab 2015“ angehoben werden. 

Gabriel setzt dabei auf die Unterstützung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), der ein Zehn-Milliarden-Investitionsprogramm angekündigt hatte. Das sagte Gabriel vergangene Woche auf dem Dena-Effizienz-Kongress in Berlin. 

Am 3. Dezember will die Bundesregierung den NAPE verabschieden. Er ist Teil des Programms, mit dem die Bundesregierung die nationalen Klimaziele erreichen will. Bis 2020 sollen jährlich 25 bis 30 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.

Im Gebäudesektor werden mehr als ein Drittel der Energie verbraucht. Deswegen soll allein bei der Gebäudesanierung der Wärmebedarf um 20 Prozent gesenkt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wäre eine Steigerung der aktuellen Sanierungsquote von unter ein Prozent auf mindestens zwei Prozent notwendig. 

Jana Kugoth
Keywords:
Energieeffizienz | Sigmar Gabriel | NAPE | Steuerbonus | IW Köln
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen