Mit Blick auf den Klima-Gipfel in Paris (30.11. bis 11.12.15) will Japan seine Anstrengungen zum Klimaschutz erhöhen, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Bis 2030 soll der Ausstoß klimaschädlicher CO2-Emissionen um 25 Prozent im Vergleich zum Jahr 2013 reduziert werden. Damit hebt das Land sein früheres Ziel von 20 Prozent um fünf Prozentpunkte an.

Allerdings bleibt der Staat mit seinen Ambitionen hinter den Zielen der Europäischen Union (EU) zurück. Die EU will ihre Emissionen bis 2025 im Vergleich zum Basisjahr 2005 um 28 Prozent senken. 

Unter den größten Emittenten weltweit belegt Japan Platz fünf. Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im März 2011 und dem darauf folgenden Moratorium für Atomkraftwerke hatte das Land seine Klimaschutzziele herabgesetzt.  

 

Diese und weitere Meldungen lesen Sie täglich in der internationalen Presseschau von BIZZ energy today. 

 
(foto: deposit)