Studie
19.05.2014

Jobwachstum bei Erneuerbaren

depositphotos.com

Um 800.000 auf 6,5 Millionen stieg die Zahl grüner Jobs in einem Jahr, zeigt der neue Irena-Report. China ist der größte Arbeitgeber, vor allem aufgrund seines starken PV-Booms.

6,5 Millionen Menschen arbeiteten 2013 weltweit im Bereich erneuerbare Energien, zeigt eine aktuelle Studie der Internationalen Erneuerbare Energie Agentur (Irena). Im Jahr davor waren es noch 5,7 Millionen. China (2,64 Millionen Arbeitnehmer), Brasilien (0,89 Millionen) und die USA (0,63 Millionen) sind die Top-Arbeitgeber, Deutschland liegt mit 0,37 Millionen Arbeitnehmern auf Platz fünf.

Anzeige

Mit 2,27 Millionen Jobs ist die Solarbranche der größte Sektor, gefolgt von Biotreibstoffen (1,45 Millionen), Windenergie (0,83 Millionen) und Biomasse plus Biogas (0,78 Millionen). 

Anzeige

Darin enthalten sind Arbeitsplätze, die direkt oder indirekt dem Bereich erneuerbarer Energien zugeordnet werden können und entlang der ganzen Wertschöpfungskette angesiedelt sind.

Ein Grund für Chinas Vorreiterposition ist laut Irena auf deren starken PV-Zubau zurückzuführen; allein 2013 hat das Land 12 Gigawatt neu installiert.

Dafür stellt Europa mit 58.000 die meisten Jobs bei der Offshore-Windenergie, insbesondere in Deutschland und Großbritannien.

Daniel Zugehör
Keywords:
Solarbranche | erneuerbare Energien | Windenergie | Irena | Bioenergie
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen