Solar
18.02.2013

Kalifornien setzt auf Energie vom Dach

depositphotos

In Kalifornien werden Eigenheim-Solaranlagen immer beliebter, schreibt Renewable Energy World. Mehr als die Hälfte aller neuen Solarkapazitäten landen bereits auf Hausdächern.

Die Unternehmen verkauften in Kalifornien 2012 Solaranlagen für Eigenheime im Wert von rund 900 Millionen Euro, 41 Prozent mehr als im Vorjahr.

Anzeige

Stark zugenommen haben dabei Solaranlagen, die von Drittanbietern finanziert sind. Anlagen im Wert von rund 700 Millionen Euro kamen auf diese Weise auf die Dächer. Die Hausbesitzer tragen dabei zwar geringere Investitionskosten, gleichzeitig fallen jedoch auch die Erträge geringer aus. Der Vorteil: Service und Instandhaltung der Anlage übernimmt der Drittanbieter.

Anzeige

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Internationalen Presseschau.

 

Redaktion
Keywords:
Solar | USA | Kalifornien | Photovoltaik
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen