Am Donnerstagabend wurde Johannes Kempmann einstimmig zum neuen Präsidenten des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gewählt. Kempmann ist Technischer Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg.

Ich freue mich darauf, mich in den kommenden zwei Jahren für die Interessen der gesamten Energie- und Wasserwirtschaft einsetzen zu können insbesondere mit Blick auf die Herausforderungen der Energiewende. Hier brauchen wir dringender denn je sachgerechte, marktorientierte Lösungen und politisch stabile Rahmenbedingungen, sagte Kempmann nach seiner Wahl.

Er löst damit den bisherigen Verbandspräsidenten Ewald Woste, Vorstandsvorsitzender der Thüga, ab. Woste hatte nach zwei Amtszeiten von jeweils zwei Jahren nicht wieder kandidiert.

Johannes Kempmann, Technischer Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg (BDEW)