Börsenanleihe
28.09.2012

KTG Energie wirbt 25 Millionen ein

Der Biogas-Produzent KTG Energie platziert eine neue Unternehmensanleihe an der Börse. Mit den neuen Millionen will die Firma weitere Übernahmen finanzieren.

Insgesamt 25 Millionen Euro neues Kapital hat der Biogas-Produzent aus Hamburg eingesammelt. Der KTG-Energie-Bond wird seit heute an der Frankfurter Wertpapierbörse frei gehandelt. „Unternehmensanleihen bei mittelständischen Unternehmen sind derzeit voll im Trend“, sagt Alexander Drews, Analyst bei Montega. Im Erneuerbaren-Bereich sei diese Form der Finanzierung mittlerweile jedoch selten und KTG Energie eine Ausnahme. „Die erfolgreiche Platzierung zeigt, dass die Anleger dem Unternehmen vertrauen“, so Drews gegenüber BIZZ energy today.

Anzeige

Anzeige

Das neue Geld soll weiteres Wachstum finanzieren. Erster Meilenstein war kürzlich die Übernahme der zwei Drittel Aktienmehrheit an der Firma Deutsche Biogas. Gemeinsam haben die beiden Unternehmen schon heute Biogasanlagen mit einer elektrischen Leistung von rund 50 Megawatt am Netz und sind damit der größte deutsche Biogasproduzent. „Jetzt werden wir unseren profitablen Wachstumskurs durch gezielte Akquisitionen nochmals beschleunigen“, kommentiert Thomas Berger, Vorstandsvorsitzender der KTG Energie. Die Kapazität soll bis 2015 auf 60 Megawatt steigen.

KTG Energie gehört zum Landwirtschaftsunternehmens KTG Agrar. Derzeit beschäftigt die Tochter etwa 40 Mitarbeiter und hat im Jahr 2011 einen Umsatz von 21,5 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von 4 Millionen erwirtschaftet. KTG Agrar selbst hat eine Marktkapitalisierung von gut 85 Millionen Euro.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Biogas | KTG | Unternehmensanleihen
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen