Divestment
05.11.2015

Münster zieht Geld aus fossilen Unternehmen ab

Städtische Pensionsfonds soll zum 1. Januar rund 22 Milliarden Euro de-investieren.

 

Anzeige

Zwei städtische Pensionsfonds von Münster sollen ab 2016 alle Gelder aus kohle- und öllastigen Unternehmen wie RWE, Total, BASF und Shell abziehen.

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Münster beschloss am gestrigen Mittwochabend De-Investitionen in Höhe von 22 Milliarden Euro.

Mehr zu Divestment-Bewegung lesen Sie in unserem Beitrag zu Divestment (hier lesen), der in unserem Dossier "Die Baustellen der Energiewende" im Sommerheft 2015 erschienen ist. Das Dossier analysiert den Stand des historischen Systemumbaus anhand der Schlüsselbegriffe. 

Anzeige

nbsp;

Zwei städtische Pensionsfonds von Münster sollen ab 2016 alle Gelder aus kohle- und öllastigen Unternehmen wie RWE, Total, BASF und Shell abziehen.

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Münster beschloss am gestrigen Mittwochabend De-Investitionen in Höhe von 22 Milliarden Euro.

Mehr zu Divestment-Bewegung lesen Sie in unserem Beitrag zu Divestment (hier lesen), der in unserem Dossier "Die Baustellen der Energiewende" im Sommerheft 2015 erschienen ist. Das Dossier analysiert den Stand des historischen Systemumbaus anhand der Schlüsselbegriffe. 

Jana Kugoth
Keywords:
Divestment | Münster | Fossile Energie | Pensionsfonds
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen