Solarbranche
28.03.2013

Maschinenbauer meldet Verlust

Der Solarzulieferer Singulus hat mit dem schlechten Marktumfeld zu kämpfen. Der Umsatz brach im vergangenen Geschäftsjahr um knapp ein Drittel ein. Das Unternehmen hofft nun auf den chinesischen Markt.

Der Maschinenbauer Singulus aus Kahl am Rhein muss für das Geschäftsjahr 2012 einen Umsatzrückgang von 160 auf 108 Millionen Euro verkraften. Damit legt der Zulieferer der Halbleiter- und Solarbranche einen Verlust (EBIT) von 60,5 Millionen Euro vor. Immerhin konnten trotz Solarkrise 80 Prozent der Aufträge im Vergleich zum Vorjahr gehalten werden.

Anzeige

Nun verlängerte der Vorstand des Unternehmens das Rückkaufprogramm für Unternehmensanleihen um drei Monate bis zum 30. Juni. 2013. Bisher seien nur 900.000 Euro von bis zu drei Millionen Euro erworben worden. 

Anzeige

Künftig setzt Singulus verstärkt auf den asiatischen Solarmarkt. Der Maschinenbauer vereinbarte mit M-Cells, einem Solarzellenproduzent in China, kürzlich einem Letter of Intent für den Ausbau der technischen Zusammenarbeit bei der Massenproduktion von kristallinen Siliziumzellen. Auch in Korea haben die Hessen bereits den Vertrieb ausgebaut.

nhp
Keywords:
Singulus | Solarmarkt | Maschinenbauer
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy
Winter 2018/2019

Die aktuelle Ausgabe gibt es ab sofort bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de

Das E-Paper ist erhältlich bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen