E-Mobilität
03.12.2013

Millionen für Wasserstoffbusse

Hamburger Hochbahn

Mit einem zweistelligen Millionenbetrag bringt die EU weitere 24 Brennstoffzellenbusse in Europa auf die Straße. Bis 2020 fließen insgesamt 700 Millionen Euro in Wasserstofffahrzeuge und in Infrastruktur. In Deutschland will Stuttgart zu einem Vorreiter beim sauberen Busverkehr werden.

EU-Kommission und Industrie fördern den Aufbau der Wasserstoffinfrastruktur und der Fahrzeugflotten seit 2008 in einem gemeinsamen Programm. Bis 2020 sollen insgesamt 700 Millionen Euro fließen. 

Anzeige

Mit dem nun freigegebenen Betrag von 23 Millionen Euro soll die Brennstoffzellen-Busflotte in Europa um weitere 24 Fahrzeuge wachsen. Davon profitieren die Hersteller wie Daimler oder Solaris, aber auch die Anbieter von Brennstoffzellen wie etwa das kanadische Unternehmen Ballard.

Am Montag hatte die Stadt Stuttgart angekündigt, im kommenden Jahr drei Wasserstoffbusse für den Linienverkehr in Betrieb zu nehmen. „Wasserstofftechnologie und Brennstoffzelle haben ein enormes Potenzial, wenn wir den öffentlichen Personennahverkehr emissionsfrei und von Rohöl unabhängig betreiben wollen“, betonte der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne).

Anzeige

Städte testen Wasserstoffbusse

Vom Bund erhält die Stadt insgesamt 3,2 Millionen Euro an Förderung aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Dies entspricht in etwa der Hälfte der Gesamtkosten des Projekts. Am Montag war die Stuttgarter Straßenbahn der Clean Energy Partnership (CEP) beigetreten. Die CEP ist das größte Demonstrationsprojekt für Wasserstofftechnologie in Europa. 

Neben Stuttgart sucht auch Hamburg nach alternativen Konzepten für den Nahverkehr. Ab 2020 dürfen die städtischen Betriebe in der Hansestadt nur noch Fahrzeuge mit abgasfreien Antrieben anschaffen. So sieht es ein Beschluss der Bürgerschaft vor. Bereits seit einigen Monaten testet die Stadt Wasserstoffbusse im Linienbetrieb.

Lesen Sie dazu: Wasserstoff hebt ab.

Karsten Wiedemann
Keywords:
Wasserstoff | E-Mobilität | Stuttgart | CEP | Daimler | EU | Brennstoffzelle
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen