Offshore-Windenergie
16.01.2013

Mitsubishi investiert ins deutsche Stromnetz

Andrea Damm / pixelio

Der japanische Mitsubishi-Konzern investiert über eine halbe Milliarde Euro in die Netzanbindung von Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee. Für den klammen Netzbetreiber Tennet kommt das Kapital wie gerufen.

576 Millionen Euro zahlt Mitsubishi für einen 49-Prozent-Anteil an vier Windpark-Anbindungen. Es geht unter anderem um die Projekt Borwin1 und 2. Insgesamt kosten die Leitungen laut Tennet 2,9 Milliarden Euro. Die Niederländer sind für die Anbindung der meisten deutschen Offshore-Parks zuständig. Bisher fehlt Tennet Kapital, um die Leitungen zu realisieren.

Anzeige

„Der Eigenkapitaleinsatz von Mitsubishi hilft uns bei der Finanzierung unserer Offshore-Investitionen“, sagt Tennet-Finanzchef Eelco de Boer. Zwei Jahre habe die Realisierung der Vereinbarungen gedauert. „Sie wurden in enger Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur erarbeitet“, erklärt de Boer und ergänzt: Der Abschluss zeige, „dass das rechtliche und regulatorische System in Deutschland für institutionelle Anleger attraktiv ist“.

Anzeige

Die geplanten Netzanbindungen mit einer Gesamtkapazität von 2,8 Gigawatt entsprechen laut Tennet annähernd 30 Prozent des Ziels der Bundesregierung für Offshore-Windkraft in der Nordsee. Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2020 zehn Gigawatt Erzeugungspapazität auf hoher See erzeugen.

Insgesamt arbeitet Tennet an Offshore-Anschlussprojekten mit einer Übertragungskapazität von 5,3 Gigawatt. Das entspricht dem Verbrauch von fünf Millionen Haushalten. Nach eigenen Angaben habe das Unternehmen dafür bereits knapp sechs Milliarden Euro investiert und sei damit „der größte Investor in Deutschlands Energiewende“.

Mitsubishi als Energieinvestor

Der Mitsubishi-Konzern interessiert sich nicht nur für deutsche Netze. Die  Japaner verhandeln seit längerem mit dem dänischen Windanlagenhersteller Vestas über einen Einstieg. Dabei soll es um die Entwicklung einer Offshore-Turbine gehen

Daniel Seeger
Keywords:
Offshore | Windenergie | Tennet | Mitsubishi | Borwin | Stromnetze
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen