Power to Gas
13.06.2013

Neue Anlage speist erstmals Wasserstoff ins Gasnetz ein

depositphotos; Christophe Rolland
Wohin mit der Windenergie, wenn sie nicht verbraucht werden kann?

Stromspeicher sind essenziell für das Gelingen der Energiewende. Die Umwandlung von Strom in Wasserstoff gilt dabei als besonders aussichtsreich. Die Pilotanlage von Eon absolvierte nun erfolgreich den Testbetrieb.

Die Eon-Pilotanlage im brandenburgischen Falkenhagen hat erstmals Wasserstoff (H2) ins Erdgasnetz eingespeist. Insgesamt wurden in dem einstündigen Test rund 160 Kubikmeter H2 erzeugt und eingespeist. Damit hat der Düsseldorfer Energieversorger erstmals die gesamte Prozesskette von der Stromaufnahme bis hin zur Einspeisung des Wasserstoffs umgesetzt.

Anzeige

Anzeige

Bis zu 5 Prozent einspeisbar

Den Strom durch ein Elektrolyse-Verfahren in Wasserstoff umzuwandeln und ins bestehende Erdgasnetz einzuspeisen, gilt als aussichtsreiche Option, um künftig fluktuierenden Ökostrom zu speichern. Der Strom für die Power-to-Gas-Anlage kommt dabei aus einem nahegelegenen Windpark und fließt als Gas in das regionale Ferngasnetz. Eine Einspeisung von Wasserstoff bis zu einem Anteil von fünf Prozent ist derzeit gesetzlich erlaubt. Das gespeicherte Gas kann so zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden, beispielsweise zum Heizen oder auch in Erdgasfahrzeugen.    

Die Power-to-Gas-Anlage soll nach der geplanten Inbetriebnahme Ende August 2013 pro Stunde rund 360 Kubikmeter Wasserstoff aus regenerativ erzeugtem Strom produzieren. So kann überschüssiger Windstrom, der nicht in das Stromnetz eingespeist werden kann, noch genutzt werden. Derzeit übersteigt die Produktion von Windstrom in vielen Regionen immer öfter die Aufnahmefähigkeit des Stromnetzes.

Auch Audi setzt auf Windgas

Auch andere Unternehmen testen derzeit diese Technologie. Etogas aus Stuttgart will im Herbst 2013 für den Autobauer Audi eine Power-to-Gas-Anlage mit sechs Megawatt elektrischer Eingangsleistung fertig stellen. Etwa 1.500 Audi A3 TCNG sollen dann mit der Jahresproduktion der Anlage jeweils 15.000 Kilometer pro Jahr fahren.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Eon | Power to Gas | Stromspeicher | Windgas | Wasserstoff
Ressorts:
Technology

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen