Jennifer Morgan
28.12.2017

„Niemand folgt Trumps unverantwortlicher Klimapolitik“

Foto: Greenpeace
Jennifer Morgan, Exekutivdirektorin von Greenpeace International

„Wie gefährlich ist Donald Trump wirklich fürs Klima?“ Diese Frage hat bizz energy Wissenschaftlern und Klimaexperten gestellt. Das sagt Jennifer Morgan, Exekutivdirektorin von Greenpeace International:

„Nach einer Serie internationaler Treffen (G7, G20, COP23) ist klar, dass niemand Donald Trumps unverantwortlicher Klimapolitik folgt. Die Staats- und Regierungschefs haben deutlich gemacht, dass sie die Wissenschaft verstehen und die Risiken, denen der Klimawandel die Menschen auf der Welt aussetzt. Sie gehen voran bei der Umsetzung des Pariser Abkommens.

Anzeige

In den USA hat eine Bewegung von mehr als 2.500 Gouverneuren, Bürgermeistern, Unternehmen und Universitäten nicht nur verkündet, dass sie ‚noch drin’ sind und mit der Verringerung der Treibhausgas-Emissionen weitermachen. Sie haben auf dem jüngsten internationalen Klimagipfel COP23 auch gezeigt, dass die Mehrheit der US-Wirtschaft handelt. Zudem werden weiter Kohlekraftwerke in den USA geschlossen, während die Erneuerbaren wachsen und dadurch Jobs entstehen.

Anzeige

Illustration: Marie Wolf
Das ist aber kein Grund zum Entspannen. Wir alle müssen schneller und radikaler auf eine ‚Zero Carbon Economy’ umschalten. Seien es Länder, die sich von der Kohle oder dem Verbrennungsmotor verabschieden oder junge Menschen, die Regierungen oder Konzerne vor Gericht bringen:  Gemeinsame Führung ist das Gebot der Stunde.

Donald Trump mag für den Klimaschutz nicht gefährlich sein, aber der Klimawandel ist gefährlich. Deshalb müssen alle Entscheider ihre Anstrengungen verdoppeln, verdreifachen und vervierfachen.“

Jennifer Morgan leitet die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Die US-Amerikanerin, die Germanistik studiert hat, ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

Lesen Sie auch:

"Trump kann Prozesse schmerzlich verlangsamen", sagt IfW-Chef Dennis Snower.

"Es gibt ein Amerika jenseits von Donald Trump", sagt GEOMAR-Forscher Mojib Latif.

Keywords:
Klimawandel | Klimagipfel | Donald Trump
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy – Sommer 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen