Internationale Presseschau
08.01.2013

Nobelpreisträger warnt vor Klimawandel

Der US-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz betont in seinem Gastbeitrag für den Londoner Guardian, dass die globalen Probleme Klimawandel und Armut in Vergessenheit geraten. „Während wir uns auf unmittelbare Anliegen fokussieren, schreiten diese Probleme voran und wir erkennen sie nicht als Gefahr“, schreibt der Ökonom.

Laut Stiglitz werden im Schatten der Euro- und Finanzkrise, globale Probleme wie der Klimawandel ignoriert. Die größte Herausforderung sei nach wie vor die Erderwärmung. Eine weltweit schwächelnde Wirtschaft habe insgesamt zwar den Anstieg der CO2-Emissionen gebremst, dies verschaffe jedoch nur eine kurze Atempause, meint Stiglitz. 

Anzeige

Für seine Arbeiten über das Verhältnis zwischen Information und den Märkten erhielt Stiglitz 2001 den Wirtschaftsnobelpreis. Der Professor lehrt an der Columbia University.  

Anzeige

Diesen Artikel finden Sie in unserer Internationalen Presseschau.

 

Redaktion
Keywords:
Klimawandel | Joseph Stiglitz
Ressorts:
Governance | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen