Auch der Umsatz legte um ein Fünftel zu und stieg 2014 von 1,4 Milliarden (2013) auf 1,7 Milliarden Euro. Das teilte das Unternehmen am Montag auf seiner Bilanzkonferenz in Frankfurt a. M. mit.

2014 habe der Konzern mehr Aufträge erhalten als erwartet, heißt es in einer Mitteilung. Die Bestellungen mit einem Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro lagen knapp 17 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. 

Vorstandschef Jürgen Zeschky sagt auch für das kommende Jahr ein starkes Wachstum voraus. Der Umsatz werde vermutlich zwischen 1,9 und 2,1 Milliarden Euro liegen und damit im zweistelligen Prozentbereich wachsen. „Das Auftragsbuch und das derzeit starke Momentum in der Nachfrage für unsere Produkte bilden eine gute Grundlage für eine weiterhin positive Entwicklung im laufenden Jahr.“

Nordex ist vor allem auf dem deutschen und nordeuropäischen Markt aktiv, wächst aber zunehmend auch in den USA, China und Indien. Zuletzt hat der Hamburger Konzern einen Großauftrag aus Lateinamerika erhalten.

 

(foto: Nordex)