Arktis
15.03.2016

Obama will Ölbohrungen in der Arktis verbieten

foto: Wikipdia
Ölplattfom.

US-Präsident will offenbar alle Öl-Förderpläne in der Arktis und in weiten Teilen des Atlantiks auf Eis legen – und treibt in den letzten Monaten seiner Amtszeit den Klimaschutz voran.

 

Anzeige

US-Präsident Barack Obama plant einen Bohrstopp für Öl und Gas in der Arktis. Eine entsprechende Mitteilung des US-Innenministeriums wird am heutigen Dienstag erwartet, meldet der Londoner Guardian. Mit sofortiger Wirkung sollen demnach alle Bohrungen in der Arktis und in vielen Gebieten entlang der Atlantikküste bis 2022 eingestellt werden.

Damit würde Obama seinen eigenen Beschluss aus dem vergangenen Jahr aufheben. Damals hatte der US-Präsident dem Ölriesen Royal Dutch Shell die Erlaubnis zur Ölexploration in der Arktis erteilt. Shell hatte allerdings im September selbst die umstrittenen Förderpläne aufgrund zu hoher Kosten aufgegeben.
Der historisch niedrige Ölpreis lässt viele Ölfirmen zunehmend vor hohen Investitionen zurückschrecken.

Anzeige

Obamas Vorstoß zum Schutz der Arktis folgt auf ein Treffen mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau in der vergangenen Woche. Dabei hatten die Staatschefs erklärt, künftig „wissenschaftlichen Standards zu folgen“, wenn es um die Genehmigung von Öl- oder Gasexplorationen gehe. Damit reagiert Obama kurz vor der Präsidentschaftswahl auf die Proteste von Bürgern und Umweltschützern in den US-Bundesstaaten Carolina und Georgia. Welche ökologischen und ökonomischen Hindernisse die Bohrungen bergen, hat unsere Korrespondentin Andrea Rehmsmeier in ihrer großen Reportage im Sommer 2014 beschrieben.

Obamas Vorstoß kommt nicht überraschend. Während seiner Amtszeit hatte er immer wieder für mehr Klimaschutz geworben, zuletzt im Herbst vergangenen Jahres vor der Kulisse schmelzender Gletscher

Redaktion
Keywords:
Atlantik | Arktis | Barack Obama | Öl | Förderung | Gas | Bohrungen | Klimaschutz | USA | Carolina | Georgia
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen