Netzbetreiber
07.10.2014

Personal für Stromnetz-Instandhaltung schwindet

Depositphotos.com

Kieler Unternehmensberatung warnt vor Verzögerungen beim Netzausbau – wegen künftigem Personalmangel.

 

Anzeige

Bis zu 30 Prozent des Personals aus der Instandhaltung bei den Stromnetzen werde in den kommenden fünf bis zehn Jahren in den Ruhestand gehen, ergibt eine aktuelle Marktbeobachtung der Kieler Unternehmensberatung Astran. Sie warnt: Dies könne die Energiepläne in Deutschland verzögern.

Zudem würden die Aufgaben der Netzbetreiber durch neue Technologien wie Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) und Smart Grid anspruchsvoller und die Planungsprozesse komplexer, sagt Astran-Energiemarktexperte Volker Isbrecht.

Anzeige

nbsp;

Bis zu 30 Prozent des Personals aus der Instandhaltung bei den Stromnetzen werde in den kommenden fünf bis zehn Jahren in den Ruhestand gehen, ergibt eine aktuelle Marktbeobachtung der Kieler Unternehmensberatung Astran. Sie warnt: Dies könne die Energiepläne in Deutschland verzögern.

Zudem würden die Aufgaben der Netzbetreiber durch neue Technologien wie Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) und Smart Grid anspruchsvoller und die Planungsprozesse komplexer, sagt Astran-Energiemarktexperte Volker Isbrecht.

Neben den vier großen Übertragungsnetzbetreibern Amprion, TransnetBW, Tennet und 50Hertz agieren in Deutschland etwa 900 kleinere Verteilnetzbetreiber, die Strom an den Endverbraucher liefern.

Daniel Zugehör
Keywords:
Strom | Stromnetz | Netzbetreiber | Übertragungsnetz | Übertragungsnetzbetreiber | Tennet | 50Hertz | TransnetBW | Amprion
Ressorts:
Finance | Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen