Windenergiefonds
17.07.2012

Reconcept sichert Windprojekt

Uwe Wattenberg / pixelio.de

Reconcept kauft einen zweiten Windpark. Mit dem Erwerb festigt das Emissionshaus die prospektgemäße Ausschüttung seines Fonds „RE02 Windenergie Deutschland“.

Die Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf erneuerbare Energien hat eigenen Angaben zufolge eine Exklusivitätsvereinbarung über einen Windpark mit der Husumer GEWI Planungsgesellschaft geschlossen.

Anzeige

Der neue Windpark in Thüringen verfügt über fünf Windanlagen mit jeweils drei Megawatt Leistung und soll bis zum zweiten Quartal 2013 an das öffentliche Stromnetz gehen. Reconcept hatte sich erst kürzlich mit dem Projektentwickler ABO-Wind über zwei Anlagen im südlichen Brandenburg geeinigt. Die Inbetriebnahme des Parks ist für Ende 2012 geplant. „Mit der vollständigen Umsetzung dieser beiden Windparks hat der Fonds „RE02 Windenergie Deutschland“ seine Investitionsquote annähernd zu 100 Prozent erfüllt,“ so Reconcept-Geschäftsführer Karsten Reetz. Für Anleger des Windfonds bedeuten die beiden Vertragsabschlüsse eine Gesamtausschüttung von 267,1 Prozent.

Anzeige

„RE02 Windenergie Deutschland" hat eine Mindestzeichnungssumme von 10.000 Euro und eine Laufzeit von 20 Jahren (Kurzläuferoption: 10 Jahre).

Tina Gilic
Keywords:
Erneuerbare Energie | Windenergie
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen