Windenergie
17.12.2012

Repower und WPD mit Großauftrag in Kanada

Repower
Repower plant derzeit auch Projekte in der kanadischen Provinz Ontario.

Der Windanlagenbauer Repower will eine Rotorblattfabrik in der kanadischen Provinz Ontario errichten. Anlass ist ein neues 100-Megawatt-Windprojekt. Die kanadische Provinz gilt als Vorreiter für den Ökostromausbau in Nordamerika.

Repower Systems hat mit einer Tochter des Projektentwicklers WPD einen Vertrag über die Lieferung von 51 Windanlagen mit einer Leistung von 105 Megawatt geschlossen. Darüber hinaus vereinbarten beide Unternehmen einen Service- und Wartungsvertrag über insgesamt 15 Jahre. 

Anzeige

Die Turbinen haben eine Nennleistung von je zwei Megawatt und sind für insgesamt sechs Projekte in Ontario bestimmt. Die Anlagen sollen 2014 errichtet werden und noch im selben Jahr Strom einspeisen. Repower ist seit 2007 in Kanada vertreten. 

Anzeige

Repower erfüllt Local Content mit Werk in Ontario

Um die vorgeschriebenen 50 Prozent Wertschöpfung in der Provinz zu erfüllen, kündigte Repower den Aufbau einer Rotorblattfabrik im Süden von Ontario nahe der US-Grenze an. „Mit der Projektbetreuung und dem Bau einer Rotorblattfabrik ist die Schaffung mehrerer hundert mittel- bis langfristiger Arbeitsplätze verbunden“, sagte Helmut Herold, Geschäftsführer von Repower Systems, einer kanadischen Repower-Tochter.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Repower | WPD | Suzlon | Ontario | Kanada
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen