Der Essener Energiekonzern hat den Verkauf eines Solarparks in Großbritannien abgeschlossen. Käufer des 32 Megawatt-Peak (MWp) starken Kraftwerks ist der britische Foresight Solar Fund, der zur britischen Investmentgesellschaft Foresight Group gehört.

Laut RWE soll der Solarpark, der auf einem stillgelegten Flughafen in Kencot Hill im mittleren Süden des britschen Königreichs entstanden ist, rund 10.000 Haushalte in der Region mit grünem Strom versorgen können. Der Park ist bereits im Oktober 2014 erfolgreich an das britische Stromnetz angeschlossen worden.

Gebaut hat das Kraftwerk der in Hamburg beheimatete Solar-Projektierer Conergy, der auch den Betrieb und die Wartung sichern soll.

Ein Conergy-Solarpark in Colorado Springs (USA) (Conergy)