Erdgas
19.12.2013

RWE verkauft Anteile an Ungarns Gasnetz

Für rund 137 Millionen Euro verkauft der deutsche Energie-Riese seine Anteile am Gasnetz der Főgáz-Gruppe. Käufer ist der ungarisch Energieversorger MVM.

Der Energieversorger MVM sichert sich mit dem Kauf 49,83 Prozent der Anteile des von Főgáz betriebenen Gasnetzes. Die Stadt Budapest hält die übrigen 50,17 Prozent und muss die Transaktion noch genehmigen. Die Übertragung der Anteile erfolgt voraussichtlich Anfang 2014.

Anzeige

Die Főgáz-Gruppe betreibt ein Gasnetz von 5.800 km Länge und liefert pro Jahr mehr als zwei Milliarden Kubikmeter Erdgas an über 820.000 Kunden. Der Essener RWE-Konzern engagiert sich mit örtlichen Unternehmen auf dem ungarischen Energiemarkt, in einigen Fällen sind die Elektrizitätswerke MVM Miteigner.

Anzeige

er Energieversorger MVM sichert sich mit dem Kauf 49,83 Prozent der Anteile des von Főgáz betriebenen Gasnetzes. Die Stadt Budapest hält die übrigen 50,17 Prozent und muss die Transaktion noch genehmigen. Die Übertragung der Anteile erfolgt voraussichtlich Anfang 2014.

Die Főgáz-Gruppe betreibt ein Gasnetz von 5.800 km Länge und liefert pro Jahr mehr als zwei Milliarden Kubikmeter Erdgas an über 820.000 Kunden. Der Essener RWE-Konzern engagiert sich mit örtlichen Unternehmen auf dem ungarischen Energiemarkt, in einigen Fällen sind die Elektrizitätswerke MVM Miteigner.

Redaktion
Keywords:
RWE | MVM | Fogaz | Ungarn | Gasnetz | Erdgas
Ressorts:
Finance | Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen