Photovoltaik
13.12.2013

SAG Solarstrom doch insolvent

S.A.G. Solarstrom

Das Solar-Unternehmen stellt einen Insolvenzantrag, nachdem in der Woche zuvor mehrere Geschäfte geplatzt waren und weitere Finanzzuflüsse ausblieben. Nun wollen sich die Freiburger in Eigenregie retten.

Ausgerechnet an einem Freitag den 13. stellen die SAG Solarstrom aus Freiburg im Breisgau wie auch ihre Tochtergesellschaften einen Insolvenzantrag. „Innerhalb von noch nicht einmal vier Wochen waren wir mit einer Situation konfrontiert, die für uns so in keiner Weise absehbar war“, sagt Karl Kuhlmann, SAG-Vorstandsvorsitzender. 

Anzeige

Erst vor einer Woche war bekannt geworden, dass ein Deal im dreistelligen Megawattbereich in Großbritannien geplatzt war (BIZZ energy today berichtete). Das Unternehmen hatte daraufhin angekündigt, den Anlagenbau einzustellen. 

Anzeige

Das geplatze Geschäft war nur die letzte aus einer Kette von Hiobsbotschaften für das Unternehmen: Im Mai 2013 musste der damalige Finanzchef Christoph Koch seinen Posten räumen, Mitte des Jahres wurde der verlustreiche Partnerbetrieb eingestellt und noch vor kurzem korrigierte das Unternehmen seine Umsatzprognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2013 deutlich nach unten.

Restrukturierung

SAG Solarstrom selbst gibt als einen der Gründe für die Zahlungsunfähigkeit an, dass erwartete Mittelzuflüsse in Höhe von über 20 Millionen Euro nicht zeitgerecht erfolgt seien. Angesichts der angespannten Lage habe der Solaranlagenbauer am 18. November Refinanzierungsgespräche mit Banken, Finanzdienstleistern und weiteren Gläubigern sowie Investoren geführt.

Diese seien jedoch seit Freitag als gescheitert anzusehen, darum sieht die Gesellschaft keine Chance mehr, eine kurzfristige Sanierung außerhalb eines Insolvenzverfahrens zu realisieren. Der Schritt hat folgen für die Anteilseigner. Eine für den 16. Dezember fällige Zinszahlung für eine Unternehmensanleihe entfällt.

In den nächsten drei Monaten will das einen Restrukturierungsplan ausarbeiten, um die Geschäftstätigkeit weiterführen zu können. SAG will das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung abwickeln.

Daniel Zugehör
Keywords:
SAG | Photovoltaik | Solarkrise | S.A.G. Solarstrom
Ressorts:
Finance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen