Energieforschung
13.02.2013

Schwerlastfahrzeuge werden Stromspeicher

Hamburger Hafen und Logistik AG
Prototyp des von Gottwald entwickelten batteriebetriebenen Containertransporters

Überschüssiger Ökostrom könnte künftig in den Batterien von Containertransportern gespeichert werden. Ein Test läuft nun im Hamburger Hafen.

Ein neues Forschungsprojekt plant, bei einem Überangebot an Ökostrom, die Batterien von Schwerlastfahrzeugen im Hamburger Containerhafen als Puffer zu nutzen. Die elektrischen Fahrzeuge bewegen Container teils automatisiert im Hafengebiet hin und her. Um den ökologisch wie auch wirtschaftlichen besten Ladezeitpunkt für die Batterien von Containertransportern zu ermitteln, haben sich vier Partner zusammengetan. Die HHLA Container Terminal Altenwerder, eine Tochter der Hamburger Hafen und Logistik sowie die Firma Gottwald Port Technology, der Energiekonzern Vattenfall und das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen. 

Anzeige

Anzeige

Das Projekt BESIC (Batterie-Elektrische Schwerlastfahrzeuge im Intelligenten Containerterminalbetrieb) wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie über drei Jahre mit insgesamt 10,4 Millionen Euro gefördert. Untersucht werden soll unter anderem, ob der Ladezeitpunkt auf die betrieblichen Anforderungen des Terminals und die Spitzenlasten des Stromnetzes abgestimmt werden kann. Ein Batterie-Management-System tauscht dafür Daten mit den Prognose-Systemen von Vattenfall und dem Terminalsteuerungssystem des Terminalbetreibers ab.

Speicher für Ökostrom werden dringend gesucht. Immer wieder gibt es Situation, in denen Windanalagen abgeregelt werden, weil das Stromnetz überlastet ist. Dieses Problem dürfte beim erwarteten Wachstum der erneuerbaren Energien noch größer werden. Die Bundesregierung hat deshalb die Förderinitiative Energiespeicher gegründet, bis 2014 werden 200 Millionen Euro verteilt.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Stromspeicher | BESIC | Batterien
Ressorts:
Technology

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen