Alstom-Übernahme
21.05.2014

Siemens will mehr Informationen

Siemens

Siemens-Boss Joe Kaeser reichen die Informationen über Alstom noch nicht für ein Übernahmeangebot aus. Kaesers Bitte um tiefere Einsicht wird Alstom-Chef Patrick Kron aber wohl eher abschmettern.

In einem Brief wandte sich Siemens am Dienstag an Alstom mit der Bitte um mehr Informationen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Siemens-Chef Joe Kaeser reiche die Qualität der Daten bislang nicht aus.

Anzeige

Fraglich ist, ob Alstom-Chef Patrick Kron auf die Bitte Kaesers tatsächlich eingeht. Siemens habe die gleichen Daten wie der US-amerikanische Rivale General Electric (GE) erhalten, der bereits ein Gebot für die Alstom-Übernahme von 13,1 Milliarden Euro abgegeben hat. Ein Gegenangebot von Siemens für die Energiesparte wird noch in diesen Tagen erwartet.

Anzeige

Laut Medienberichten hat inzwischen auch der französische Atomkonzern Areva Interesse an der Windenergiesparte Alstoms angemeldet. Areva-Chef Luc Oursel wolle einen Kauf prüfen lassen, sollte sich die Gelegenheit ergeben. Sein Unternehmen sei aber nicht direkt an den Verkaufsgesprächen zur Alstom-Energiesparte beteiligt.

Daniel Zugehör
Keywords:
Alstom | GE | General Electric | Siemens | Patrick Kron | Joe Kaeser | Areva | Übernahme
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen