US-Haushalt
02.01.2013

Signal für US-Windmarkt

Im Zuge der Beschlüsse zum Haushalt hat der US-Kongress die steuerlichen Vergünstigungen für die Windenergie verlängert. Der US-Markt dürfte dennoch langsamer wachsen als im Jahr 2012.

Der Production Tax Credit (PTC) war in der Vergangenheit der größte Treiber für den Ausbau der Windenergie in den USA. Windparkbetreiber können durch den PTC eine fixe Summe auf den eingespeisten Strom steuerlich abschreiben. Dies zog vor allem private Investoren an. Im Sommer hatte sich der Finanzausschuss des US-Senat für eine einjährige Verlängerung des Ende 2012 ausgelaufenden PTC ausgesprochen. Pro eingespeister Kilowattstunde sollten Betreiber 2,2 US-Cent steuerlich abschreiben dürfen. 

Anzeige

Anzeige

Wegen des US-Haushaltsstreites war allerdings bis zuletzt unklar, ob beide Kammern des Kongresses dem Beschluss zustimmen würden. Die US-Windindustrie mit rund 75.000 Beschäftigten hatte vor einem Zusammenbruch des Windmarktes gewarnt, sollten die Steuervergünstigungen nicht verlängert werden. Der Branchenverband AWEA reagierte entsprechend erleichtet auf den Beschluss vom Neujahr. „Wir können die USA nun weiter mit sauberer, bezahlbarer und heimischer Energie versorgen“, sagte der designierte Verbandschef Rob Gramlich.

Auch Vestas, weltgrößter Hersteller von Windturbinen, begrüßte die einjährige Verlängerung des PTC. Die Branche habe nun Investitionssicherheit. Das Unternehmen geht dennoch davon aus, dass der US-Windmarkt wegen der langen Verzögerungen beim PTC in diesem Jahr weniger wachsen wird als noch 2012. Wegen der Unsicherheit über die Zukunft des PTC hatte es einen Rekordzubau von zwölf Gigawatt gegeben.

Seine Ziele für 2013 will Vestas entsprechend nicht nach oben korrigieren. Der Hersteller plant Windturbinen mit einer Leistung von fünf Gigawatt zu verkaufen.

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
Ressorts:
Finance | Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen