Solar Impulse
20.06.2016

Solarflugzeug startet Atlantikflug

Foto: Solar Impulse / Flickr / CC BY-NC-SA 2.0
Pilot Bertrand Piccard vor seinem Abflug am Flughafen John F. Kennedy in New York.

Der sonnengetriebene Flieger Solar Impulse 2 ist heute bei seiner Weltumrundung von New York aus abgehoben, um den Atlantik zu überqueren. Am Donnerstag soll er in Spanien landen.

 

Anzeige

Um 2:30 lokaler Zeit sei der Pilot Bertrand Piccard am Flughafen John F. Kennedy gestartet, teilte die Schweizer Projektgesellschaft mit. Das entspricht 8:30 deutscher Zeit. Solar Impulse soll nun vier Tage und Nächte nonstop über den Atlantik fliegen. Am 23. Juni wird der Solarflieger in Sevilla erwartet.

Die Atlantiküberquerung bezeichnete das Team als eine der anspruchsvollsten Etappen der Weltrumrundung. Mit dem Projekt wollen die Piloten Piccard und André Borschberg das Potenzial von elektrisch betriebenen Flugzeugen zeigen (Interview mit André Borschberg).

Anzeige

 

Nasa startet ebenfalls Elektroflieger

Erst vergangene Woche hatte die amerikanische Raumfahrtagentur Nasa angekündigt, ein elektrisches Testflugzeug zu entwickeln. Im Gegensatz zu Solar Impulse soll es seine Energie aber nicht während des Flugs über Solarzellen ernten, sondern sie in Batterien speichern, die schon vor dem Start geladen werden. Das „Maxwell“ genannte Flugzeug soll 14 Elektromotoren bekommen.

Manuel Berkel
Keywords:
Solar Impulse | Solarenergie | NASA | Maxwell | Elektromobilität | Flugverkehr
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen