2014 sind rund 112.000 neue Solarthermie-Anlagen mit einer Fläche von insgesamt 900.000 Quadratmetern in Betrieb gegangen, wie der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) und der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) heute mitteilten.

Trotz des niedrigen Ölpreises stieg die Zahl der Solarwärme-Anagen deutschlandweit damit auf insgesamt zwei Millionen an.

Nach Angaben des Bundesverbands für Solarwirtschaft haben Verbraucher bisher in keine andere Erneuerbaren-Technologie so viel investiert.

()