Solarbranche
02.02.2015

Solarworld steigert Absatz um 55 Prozent

foto: Solarworld

2014 steigerte der deutsche Solarprojektierer seinen konzernweiten Absatz von Solarmodulen um 55 Prozent auf insgesamt 848 Megawatt.

Damit übertraf Solarworld seine eigene Prognose um 15 Prozentpunkte. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Bonn heute in der Veröffentlichung der vorläufigen Geschäftszahlen bekannt.

Anzeige

Der Konzernumsatz stieg von 456 Millionen Euro (2013) auf 573 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Die meisten Solarstrommodule und Bausätze verkaufte der Konzern nach eigenen Angaben in den USA, wo sich die Absatzmenge verdoppelte. Aber auch in Deutschland habe der Konzern seinen Absatz verbessern können und wachse damit entgegen dem Markttrend, heißt es in dem Papier.

Anzeige

amit übertraf Solarworld seine eigene Prognose um 15 Prozentpunkte. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Bonn heute in der Veröffentlichung der vorläufigen Geschäftszahlen bekannt.

Der Konzernumsatz stieg von 456 Millionen Euro (2013) auf 573 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Die meisten Solarstrommodule und Bausätze verkaufte der Konzern nach eigenen Angaben in den USA, wo sich die Absatzmenge verdoppelte. Aber auch in Deutschland habe der Konzern seinen Absatz verbessern können und wachse damit entgegen dem Markttrend, heißt es in dem Papier.

Jana Kugoth
Keywords:
Solaranlagen | Photovoltaik | Solarworld
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen