Marktgeschehen
17.10.2016

Speicherhersteller Sonnen sammelt 76 Millionen ein

Foto: sonnen GmbH
Das Geschäft mit den Speichern für private Haushalte läuft gut für das Oberallgäuer Unternehmen.

Zu den neuen Finanziers des deutschen Erfolgs-Unternehmens zählt der chinesische Wind- und Energiesoftware-Konzern Envision Energy. Ein schneller Börsengang wird wahrscheinlicher.

In der neuesten Finanzierungsrunde hat der deutsche Heimspeicher-Hersteller Sonnen 76 Millionen Euro einsammeln können. Das wachsende Unternehmen mit Hauptsitz im kleinen Oberallgäuer Wildpoldsried scheint Vertrauen zu genießen. Neben den bisherigen Investoren sind zusätzlich Thomas Pütter, Ex-Chef von Allianz Capital Partners, und der chinesische Wind- und Energiesoftware-Konzern Envision Energy eingestiegen. Die Chinesen haben erst Anfang des Jahres ihr Europa-Büro in Hamburg eröffnet.

Anzeige

Anzeige

Nachdem Sonnen vom heimischen Markt aus mittlerweile über Italien und Großbritannien bis in die USA und Australien vorgerückt ist, wird ein baldiger Börsengang immer wahrscheinlicher, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg schreibt. Der könne sowohl in Deutschland als auch den Vereinigten Staaten geschehen. Die Buchhaltung des Unternehmens sei bereits den Internationalen Finanzstandards angepasst worden.

Letztes Jahr war Sonnen als einziger deutscher Firma der Bloomberg New Energy Pioneers Award verliehen worden. Jährlich werden damit weltweit die zehn innovativsten und vielversprechendsten Unternehmen der Erneuerbaren-Branche prämiert. Eine der damit geehrten Innovationen ist das Stromkontingent zum Festpreis, das Sonnen seit Anfang September für alle Kunden anbietet, die ihren Heimspeicher zur allgemeinen Netzstabilisierung freigeben.

Tim Lüdtke
Keywords:
Solarenergie | Heimspeicher | Batterien | Solarbatterien | Sonnen GmbH | Bloomberg New Energy | Energie | erneuerbare Energien | Energiewende | Finazierungsrunde | Pütter | Envision Energy
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen