Personalie
20.06.2013

Spekulationen um neuen Linde-Chef

Im kommenden Jahr wird der Chef des Dax-Konzerns Linde, Ulrich Reitzle, seinen Posten räumen. Als potenzieller Nachfolger werden Henkel-Boss Kaspar Rorsted sowie BASF-Vize Martin Brudermüller gehandelt.

Wie die Tageszeitung Die Welt" berichtet, sind die beiden Top-Manager Rorsted und Brudermüller heiße Kandidaten für die Nachfolge von Ulrich Reitzle an der Linde-Spitze. Reitzle hatte im März angekündigt, seinen im Jahr 2014 auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Der langjährige Automanager führt das Unternehmen seit 2002. Er gilt als sehr erfolgreich, das Unternehmen macht gute Gewinne.

Anzeige

Insgesamt gibt es laut Zeitungsbericht drei externe Personen, die laut Linde-Aufsichtsrat den Chef-Posten übernehmen könnten. Das Unternehmen selbst nahm keine Stellung. Eine Entscheidung wird nicht vor November erwartet.

Anzeige

Rorsted amtsmüde?

Henkel-Chef Rorsted war erst vor wenigen Wochen als möglicher Nachfolger von Joe Hogan an der Spitze des Industriekonzerns ABB gehandelt worden. Dies könnte ein Indiz dafür sein, dass er seinen Vertrag bei Henkel nicht erfüllen will. Bei ABB übernahm allerdings Ulrich Spiesshofer den CEO-Posten.

 
Karsten Wiedemann
Keywords:
Kasper Rorsted | Linde | Ulrich Reitzle
Ressorts:
Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen