Dossier Netzausbau
21.06.2012

Stichwort Stromspeicher

Aufgrund der Ausbauziele für Erneuerbare sind neue, bezahlbare Stromspeicher vonnöten – und zwar lang- wie kurzfristige. Bis heute sind nur Pumpspeicherkraftwerke eine rentable Option.

Pumpspeicher werden mehrfach am Tag umgeschlagen, das heißt sie laufen voll und werden wieder entleert. Nur so arbeiten sie kostengünstig. Aber die gesamtdeutschen Kapazitäten von derzeit 40 Gigawattstunden sind aus geologischer Sicht fast ausgeschöpft.

Anzeige

Forscher arbeiten jetzt an Luftdruckspeichern, die Strom in komprimierte Luft umwandeln. Auch das Speichern von Ökostrom als Wasserstoff oder Synthesegas bietet Opti- onen. Denn Gas ist deutlich leichter konservierbar. Laut einer druckfrischen Studie vom Verband für Elektrotechnik (VDE) können heute bereits 8,5 Gigawatt Leistung pro Tag zeitlich verlagert werden. Das entspricht dem Bedarf von rund vier Millionen Haushalten. „Deutlich kostengünstiger als der Zubau neuer Speicher ist auf absehbare Zeit die Flexibilisierung des Verbrauchs“, sagt ABB Deutschland- Chef Peter Terwiesch (siehe Interview).

Anzeige

Keywords:
Stromspeicher
Ressorts:
Technology

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen