Speicher
26.05.2016

Strom aus der Sanduhr

Foto: Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0 / Earth-Rare
Bei Redox-Flow-Batterien zirkuliert Speicherflüssigkeit aus zwei Tanks.

Wissenschaftler lassen sich gerne von der Natur inspirieren. Für einen leistungsfähigen Stromspeicher holten sich Spitzenforscher des Bostoner MIT Anregungen aus Omas Küche.

Die bekannteste Technologie für das Speichern von Elektrizität sind derzeit Lithium-Ionen-Akkus, sie werden in Elektroautos und in Kombination mit Solaranlagen verwendet. Elektronen bewegen sich dabei durch feste Platten. Große Strommengen lassen sich aber flexibler und sicherer in sogenannten Redox-Flow-Batterien speichern.

Anzeige

Die Elektrolyte schwimmen in Flüssigtanks, die sich leicht um zusätzliche Tankblocks erweitern lassen. Um dem Speicher Strom zu entnehmen, wird die Elektrolytflüssigkeit durch eine Reaktionszelle gepumpt, in der die Elektrizität erzeugt wird.

Anzeige

 

Schwerkraft statt Pumpen

In Deutschland bietet beispielsweise Gildemeister Redox-Flow-Systeme ab einer Länge von 4,5 Metern für Gewerbebetriebe und Energieunternehmen an. Kompaktere Heimakkus kommen von Schmid Energy Systems und dem Start-up Voltarion.

Allerdings gebe es bei konventionellen Flüssigspeichern wegen der Pumpen, Ventile und Rohrleitungen viele potenzielle Quellen für Verschleißerscheinungen und Lecks, schreibt das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in einem aktuellen Bericht.

 

Ein Dreh und weiter geht’s

Ein Forscherteam um den Werkstoffspezialisten Yet-Ming Chiang ist deshalb auf eine ebenso einfache wie geniale Idee gekommen: Sie lassen einfach die Schwerkraft die Speicherflüssigkeit transportieren. Dazu haben sie zwei Flüssigtanks entwickelt, die wie bei einer Eieruhr übereinander angeordnet sind.

Statt horizontal durch Rohrleitungen fließt die Elektrolytlösung durch eine Öffnung von der oberen in die untere Kammer. Über ein Gelenk lassen sich die Tanks einfach drehen und der Prozess kann von vorne beginnen. Genau beschrieben ist das Verfahren in einem Artikel im Journal Energy and Environmental Science.

Manuel Berkel
Keywords:
Stromspeicher | Speicher | Redox-Flow
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen